Ginie.de – Sebastian Gebert

Gin ist in aller Munde, ist klar. Schöne, bunte Flaschen, tolle Geschichten, horrende Preise. Gemischt mit einem Schuss Tonic hat jeder so seine eigene Rezeptur oder Philosophie und ja: Es schmeckt halt auch einfach gut! Nachdem der Gin-Hype in den letzten Jahren die Überhand in der Spirituosenbranche eingenommen hat und viele mittelmäßige "Agentur-Gins" als reine Prestige-Produkte an Land gespült hat, lässt der Kenner nicht mehr jeden beliebigen Gin in seine beschauliche Hausbar hinein. Umso wichtiger, dass auch der "Gelegenheitstrinker" eine Orientierungshilfe an die Hand bekommt, um sich im Wacholderdschungel des präferierten Fachgeschäfts zurecht zu finden und beim nächsten Home-Tasting eine gute Figur macht.

Sebastian Gebert bietet auf seiner Plattform Ginie.de jedem willigen Gin-Enthusiasten eine besonders schöne und detaillierte Auswahl von Gins aus aller Welt an und lässt dazu noch das nötige Hintergrundwissen mit einfließen. Einige der Leckereien haben natürlich auch schon den Weg auf meinen kleinen Blog gefunden wie der Tschin, der Gin Mare, der Wayfarer Gin oder auch der Skin Gin.

Das Portfolio von Ginie.de reicht dabei deutlich weiter und wird zusätzlich durch die passenden Tonic-Variationen ergänzt. Für Gin-Neulinge lohnt es sich daher einfach mal in der Datenbank zu stöbern oder sich von verschiedenen Gin-basierten Cocktails inspirieren zu lassen. Wer etwas neues ausprobieren möchte, oder aber auf der Suche nach einem bestimmten Gin ist, nutzt einfach die Filter-Funktion und wählt seinen Gin nach Geschmacksrichtung, Gin-Sorte oder Herkunftsland aus.

Seine persönlichen Favoriten stellt Sebastian Gebert in seiner Onlinelektüre "9+1 Gins, die Du kennen solltest" jedem interessierten Leser kostenlos über Ginie.de zur Verfügung. Die handverlesene Auswahl reicht dabei von bekannten Gin-Größen über "gintrifizierte" Riesling-Varianten aus dem Saarland bis hin zu feinen Limited Editions aus dem Traditionshause von Charles Tanqueray & Co. Besonders gefällt mir Sebastians erste Bekanntschaft mit dem Thema Gin&Tonic, die er in seinem eBook zu Beginn beschreibt und die ich nicht nur besonders gut nachvollziehen kann, sondern quasi genauso auch erlebt habe... Mehr verrate ich dazu besser noch nicht!

Neben interessanten Facts zur Entstehung und Herstellung der verschiedenen Gins erfahrt ihr außerdem alles Wissenswerte über die verwendeten Botanicals, persönliche Tasting-Einschätzungen von Sebastian und die passenden Tonic Empfehlungen. Als besonderes Special gibt auch Mixologe Volker Seibert seinen Senf ähm, Gin dazu und rundet das Geschmacksensemble sehr schön ab.

Für alle Gin-Liebhaber und solche, die es noch werden möchten, ist "9+1 Gins, die Du kennen solltest" also eine klare Leseempfehlung! Abonniert dazu einfach den Newsletter von Ginie.de und das eBook gibt's danach per E-Mail.

Cheers!

 

 

Schreibe einen Kommentar